Oberschule Brandenburg Nord

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Was lange währt, wird (endlich) gut ...

Am Donnerstag war es nun endlich so weit: Die Klasse 9a konnte das Ergebnis ihrer vor zwei Jahren begonnenen Arbeit präsentieren. Entstanden sind vier Säulen, "gekrönt" von verschiedenen Skulpturen, die den Eingangsbereich unserer Schule verschönern. Möglich wurde die Vollendung durch das Engagement mehrerer Personen. Als Projektleiterin investierte Frau Fülle viel Kraft und Zeit in die Organisation, der Brandenburger Künstler Thomas Bartel entwickelte die Ideen, Stuckateur René Tessmer setzte diese letztendlich gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der 9a um.  Nicht zu vergessen ist aber auch Unterstützung und Motivation durch die Klassenleiterin Frau Freyer. Sie kann stolz auf ihre "kleinen Handwerker" sein, wurden diese doch von Herrn Bartel und Herrn Tessmer gelobt - für ihren Eifer, die Gewissenhaftigkeit und den Teamgeist, den sie dabei an den Tag legten. Schließlich hatten sie die Säulen gemeinsam erschaffen - eine Säule mauerten die Mädchen, eine die Jungen und zwei wurden von "mixed teams" errichtet. Anerkennung erfuhren sie auch durch den Schulleiter: "Ihr hinterlasst mit diesen Säulen ein sichtbares Zeugnis eurer Arbeit, das haben bisher nur Wenige geschafft".

Die Säulen sind aber nicht nur einfach Silhouetten, sie enthalten auch zwei "Zeitkapseln" - gefüllt mit verschiedenen Dokumenten: einer aktuellen Tageszeitung, dem Schulprogramm der Schule, einem Jahrgangsalbum, Fotos und Namen der 9a und einem Brief der Klasse für die nachfolgenden Generationen. "Wenn ihr dann später eure Kinder oder Enkel zur Schule bringt, könnt ihr ihnen sagen: 'Das waren wir!' ", so Thomas Bartel.

 

Die 9a mit den vorbereiteten Dokumenten für die Zeitkapseln


Dokumente in den Zeitkapseln: MAZ, Schulprogramm, Entwürfe der Skulpturen, Berufsbilder, Klassenliste, Jahrbuch


Die beiden Zeitkapseln



Das Befüllen der Zeitkapseln war eine kleine Herausforderung.

Aufstellen der ersten Skulpturen unter dem kritischen Blick von Herrn Tessmer


Schüler durften die erste Zeitkapsel versenken.


Auch die zweite Kapsel wurde fachgerecht versenkt ... Alle Augen zur Presse ... Und auch die letzte Skulptur wurde sorgsam platziert.
... BRAWO (02.07.2017):_
 

Kontakt

Oberschule Brandenburg Nord

Brielower Straße 2

14770 Brandenburg

Tel. 03381 302234

Fax 03381 303870

sekretariat@nord.schule-brandenburg.de

Anmelden

Kunstgalerie: Zentralperspektive trifft Optical Art

zp_optart_1.jpg

Wer ist online?

Wir haben 14 Gäste online